Was meine ich mit Dunkelarbeit?

Die Lichtarbeit verspricht ja eigentlich, dass man sich für eine gute Sache, für Licht und Liebe einsetzt. Das wollte ich auch. Aber die Beschäftigung damit führte mich immer mehr in die Dunkelheit. Nichts wurde besser. Erst schob ich es auf die Lichtkörpersymptome. Doch dann zeigte mir Gott, dass ich tatsächlich auf dem Weg in die tiefste Finsternis war. Erst Jesus Christus, der Sohn Gottes, rettete mich und machte mir klar, dass er das Licht das Lebens ist.

Warum führt nur der Weg über Jesus zum Licht?

In der Lichtarbeit ist es ja so, dass im Prinzip alle Wege zur Erlösung führen. Sei es nun durch den endgültigen Aufstieg oder eben durch zig Inkarnationen hindurch, bis dann endlich alles Karma abgebaut ist. Aber das ist eine Lüge. Denn Jesus ist am Kreuz für unsere Sünden gestorben. Das ist die größte Liebestat, die man sich vorstellen kann. Wer würde schon seinen einzigen Sohn opfern? Gott tat es. Dieses Opfer ist umsonst gewesen, wenn man es nicht annimmt. Automatisch kommt niemand in den Himmel.

Es braucht also eine Entscheidung

Ja, es ist die wichtigste Lebensentscheidung, die man überhaupt treffen kann. Denn sie entscheidet darüber, wo man die Ewigkeit verbringen wird. Es wird keine weiteren Inkarnationen geben, sondern wir haben nur dieses eine Leben. Daher können wir auch in diesem einen Leben erlöst werden. Der Schlüssel dazu ist Jesus. Die Entscheidung lautet, ob wir Jesus Christus als unseren Herrn und Erlöser annehmen. Viele tun dies nicht. Dabei ist es so wichtig!

Triff die Entscheidung

So möchte ich Mut machen, die Entscheidung für Jesus zu treffen. Was sollte man verlieren? Im Gegenteil, wer diese Entscheidung für Jesus trifft, gewinnt das ewige Leben. Denn sterben müssen wir alle einmal. Und dann werden wir vor Gott stehen. Und dann kommt es drauf an, wie wir uns zu Lebzeiten entschieden haben. Diese Entscheidung musst du jetzt treffen. Wenn wir vor Gott stehen, ist es dafür zu spät. Daher nutze die Zeit, bete zu Jesus, sage dich von der Lichtarbeit los und nimm ihn als Herrn und Erlöser an.